Herzlich willkommen

 


 

Hier können sie sich über unseren Verein und unsere
vielseitigen Aktivitäten informieren.

29. Kulturnacht - Stimmen der Presse

 

Quelle: Frankenpost Ausgabe vom 14.11.16

Österreichischer Abend im Schaffnerlos - 29. Kulturnacht am 12.11.2016

 

Endow County Ukulele Orchestra im Kramerstodl - 28. Kulturnacht am 09.04.2016

 

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack:

Erinnerung an den Fotowettbewerb

Der KULTourismusVerein Waldershof möchte daran erinnern, dass der Fotowettbewerb 2014/2015 noch bis 30.06.2015 läuft. Alle Einwohner von Waldershof und seine Ortsteilen sind eingeladen, bis zum 30.06.2015 Bilder einzureichen unter dem Motto: „Was mir an Waldershof und seinen Ortsteilen besonders gefällt“. Die Bilder müssen zwischen dem 01.07.2014 und 30.06.2015 aufgenommen sein und in Papierformat 20 x 30 cm abgegeben werden, zusammen mit einem Teilnahmebogen, den man von der Homepage www.kultourismus-waldershof.de herunterladen kann. 

Der 1. Preis sind 300 Euro, der 2. Preis 150 Euro, der 3. Preis 80 Euro. Die Plätze 4 und 5 erhalten Gutscheine der IGW Waldershof im Wert von 50 Euro. Die Schirmherrschaft hat der Waldershofer Altbürgermeister Hubert Kellner dankenswerterweise übernommen. 
 
Abzugeben sind die Bilder bei
Friederike Sonnemann, Jobst-vom-Brandt Straße 9, 95679 Waldershof
oder bei
Schreibwaren Schug, Markt 9, 95679 Waldershof.
 
Der Verein ist gespannt auf möglichst viele orginelle Bilder, die anschließend in einer Ausstellung in Waldershof der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Breaking Strings - Irish & Scottish Folk im Kramerstodl - 26. Kulturnacht am 11.04.2015

Am 11. April wird es eine weitere Kulturnacht des KULTourismusVerein Waldershof geben. Diesmal gibt es mit der vierköpfigen Band „Breaking Strings“ Folkmusik aus Irland und Schottland.

„Breaking Strings“ - das sind:
Benedict Kutzer, der die Regensburger Folk-Session wieder ins Leben rief, gibt mit seinem sicheren Bodhránspiel den Beat der Gruppe vor und greift falls nötig auch selbst in die Saiten.
Jürgen Werner hat als Gitarrist nicht nur Erfahrungen mit der Folk-Musik der grünen Insel, sondern ist darüber hinaus seit Jahren fest in der Szene der deutschen Mittelaltermusik verwurzelt und auch dort nach wie vor aktiv.
Richard Osban steuert die amerikanischen Einflüsse zum Sound der Gruppe bei. Aufgewachsen in Kentucky und beeinflusst von den dortigen musikalischen Größen bereichert er die Band mit seinen Fähigkeiten auf Mandoline und Banjo.
Sebastian Dorn lenkt mit seiner Begeisterung für die traditionelle Musik Schottlands die Gruppe gerne in den Norden der britischen Inseln. Geprägt von seiner Ensemble- und Orchestererfahrung achtet er auf die Feinheiten, sobald er Akkordeon und Geige zur Hand nimmt.

Was heraus kommt ist eine bunte Mischung von Instrumentalstücken und Songs aus Irland, Schottland und Amerika - verwoben in dynamischen Arrangements und mit der Garantie, die Energie 1:1 auf's Publikum zu übertragen. Ein Abend mit den Breaking Strings steht für gute Laune und Spielfreude pur.

Einlass im Kramerstodl in Poppenreuth wird ab 19 Uhr sein, die Band spielt ab 20 Uhr. Neben der Folkmusik werden irische Snacks und Getränke auch für den leiblichen Genuss sorgen. Karten gibt es wie gewohnt zum Vorverkaufspreis von 7 Euro im Schreibwarengeschäft Schug in Waldershof.

Strömkarlen im Kramerstodl - 25. Kulturnacht am 07.03.2015

 

Es ist sehr selten, dass der KultourismusVerein Waldershof Künstler ein zweites Mal auftreten lässt, gilt doch der Vorsatz, Neues und auch Außergewöhnliches im kulturellen Bereich von Waldershof zu präsentieren. Bisher gab es das nur bei den „6-Zylindern“, die wegen ihres außerordentlichen Anklangs beim Publikum zweimal im Kramer-Stodl auftreten konnten.

Jetzt gibt es am 7. März im Kramer-Stodl in Poppenreuth eine erneute Wiederholung: Wegen des vom Publikum frenetisch gefeierten Auftritts der Musikgruppe „Strömkarlen“ im April 2012 hat sich der KultourismusVerein Waldeshof zu einem wiederholten Auftritt entschlossen. Ab 20 Uhr spielt die Musikgruppe Strömkarlen wieder Lieder aus dem Norden Europas. Die Texte finden sich im Gewand aus skandinavisch und irisch geprägtem Folk sowie Elementen aus Rock, Klassik, Weltmusik und alter Vokal- und Tanzmusik. Dabei wird versucht, die rhythmischen und formalen Eigenheiten der alten Dichtung des Nordens nicht aus dem Blick zu verlieren. Mit ihren gewohnt kunstvollen Arrangements und zauberhaften Gesängen erschaffen Strömkarlen so eine vielschichtige, sinnliche Musik, die den Hörer in die mythischen Welten des Nordens entführt.
Seit im 13. Jahrhundert in Island eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern zusammengetragen wurde, ist die Faszination für die später unter dem Namen „Edda“ bekannten Verse mit Ihrer archaischen, bildgewaltigen Sprache bis heute ungebrochen, wie die Bearbeitung des Stoffes durch Künstler aller Sparten zeigt (z.B. in Tolkiens „Hobbit“). Auch das nach einem schwedischen Wassergeist benannte Folk-Trio Strömkarlen konnte sich der Magie dieser uralten Geschichten von Odin und Freya, Riesen und Zwergen, Runen und Zaubersprüchen schließlich nicht mehr entziehen. Der aus Nordschweden stammende Sänger und Gitarrist Stefan Johansson und seine deutschen Kollegen Christina Lutter (Gesang, Fiddle, Tin-Whistle) und Guido Richarts (Gesang, Kontrabass, Bodhrán, Klavier, Drehleier) sind seit fast 10 Jahren für ihre stimmungsvollen Bearbeitungen nordischer Songs bekannt.

“Der 7. März im Kramer-Stodl verspricht also wieder ein besonderer Genuss für die Freunde mitreißender und mystischer Musik zu werden. Dazu werden wir die Besucher wie gewohnt mit ausgefallenen – diesmal nordischen – Speisen verwöhnen.“

Freies fränkisches Bierorchester im Kramerstodl - 24. Kulturnacht am 15.11.2014

 

Oktoberfest im Kramerstodl - 23. Kulturnacht am 18.10.2014

 

Inhalt abgleichen